Bios-Chip eingebaut - PC läuft - Aber irgendwie auch nicht ?

Probleme und Lösungen rund ums BIOS
Bloodfire
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 06.02.16 20:33

Bios-Chip eingebaut - PC läuft - Aber irgendwie auch nicht ?

Beitragvon Bloodfire » Sa, 06.02.16 21:01

Hallo.

Ich hab folgendes Problem:
Ich habe mir letztens hier einen neuen Bios-Chip gekauft, bekommen und eingebaut.
Dann hab ich den PC gestartet. Dieser läuft, aber ansonsten passiert nix.
Es ist ein Monitor angeschlossen, aber da kommt keine Meldung, er bleibt auf Stand by.
Es erfolgt auch kein Piepsignal und es leuchtet auch nirgends eine rote Lampe oder sonst was.
Ich habe die Batterie des Mainboards rausgenommen und 24 h gewartet und dann noch einmal probiert. Nix.
Ich habe alle bis auf einen Ram Riegel entfernt..Nix
Ich habs auch mit den Jumpern versucht..Nix

Dann hab ich noch 2 Fragen, die eventuell helfen:

Kann man eine USB-Tastatur nutzen wenn man das Bios neu macht und muss man den Monitor eventuell woanders anschließen als an die Grafikkarte damit man was sieht.

Ich würde mich über Hilfe und Tipps freuen

lg


Bloodfire



Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2686
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Re: Bios-Chip eingebaut - PC läuft - Aber irgendwie auch nic

Beitragvon biosflash » Sa, 06.02.16 22:52

Hallo,

aus Erfahrung kann ich nur sagen, das z.b. viele Logitech-USB-Tastaturen Probleme haben auf Tastendrücke während des Bootens zu reagieren. Auch bei mir sind es 2 Logitechs und 1 Microsoft die das partout nicht wollen.

Wo "anders" soll denn den Monitor angeschlossen werden?
Und was ist denn überhaupt der Grund zum Neuerwerb eines Chips? Hatte der alte auch diese Probleme?
Ich habe grundsätzlich immer die Netzteile in Verdacht, bei denen eine der Spannungen (3V, 5V oder 12V) weggebrochen sind.

1. wurde der Chip richtig herum eingebaut und stecken alle Chip-Pins korrekt im Sockelgehäuse?
Siehe: http://www.biosflash.de/bios-chip-einbau-ausbau.htm

2. Führe einen CMOS-Reset (10-Cent-Methode) durch.
Siehe: http://www.biosflash.de/bios-cmos-reset.htm#Nojumper

3. Kein Erfolg, dann folgendes versuchen:
http://www.biosflash.de/bios-cmos-reset.htm#Noluck

Grundsätzlich gilt: alle unnötigen Hardwarekomponenten beim Testen des PC (nicht bei Laptops!) ausbauen!
Man benötigt nur: 1 RAM, 1 CPU, 1 Graka, Netzteil + Mainboard.
Keine CD- und HDD-Laufwerke! Keine USB-Sticks! Keine TV-, Sound-, und Zusatz-Kontrollerkarten, etc.!
USB-Maus und USB-Tastatur unbedingt an USB2.0-Ports anschliessen, nicht an USB3.0!

Wenn das alles nichts bringt, dann könnte auch das Mainboard selbst defekt sein, oder andere angeschlossene Hardwarekomponenten verhindern ein Booten des PC.

Bloodfire
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 06.02.16 20:33

Re: Bios-Chip eingebaut - PC läuft - Aber irgendwie auch nic

Beitragvon Bloodfire » So, 07.02.16 16:43

Naja der Grund für den Neukauf war, das ein Bios-Update her musste, dies aber auch diversen Gründen nicht so geklappt hatte wie geplant und auch das zurücksetzen auf das alte Bios funktionierte nicht. Daher der Neukauf.

Den Versuch mit der Münze hatte ich auch versucht, hab ich vergessen zu erwähnen.

Hab nun all auch alles mal auseinander gebaut, richtig sauber gemacht und wieder zusammen gebaut.
Hab den PC ohne Graka und Ram gestartet und es kamen die entsprechenden Fehlermeldungen. Dann wieder eingebaut

Sieht man denn normalerweise etwas auf dem Bildschirm wenn das Bios sich bootet oder muss man einfach beim einschalten einen entsprechende Taste drücken, damit es funktioniert. Wie gesagt, ich hab alles soweit drin was man benötigt und der PC läuft, nur sieht man halt nix auf dem Bildschirm. Egal welchen Eingang ich nutze.

Ich habe ein AMI-Bios...evtuell hilft das ja.

Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2686
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Re: Bios-Chip eingebaut - PC läuft - Aber irgendwie auch nic

Beitragvon biosflash » So, 07.02.16 16:59

Man braucht keine Taste drücken. Entweder kommt ein schwarzer Bildschirm mit weisser Schrift beim Booten, oder stattdessen ein Logo des Grafikkarten- oder Mainboardherstellers.

Da Piepstöne beim Booten ohne Graka + RAM kommen, scheint das BIOS zu arbeiten ,denn daher kommen die Töne schliesslich. Ich würde in Richtung Graka oder Netzteil tippen. Entweder bekommt sie zuwenig Saft vom Netzteil (sind auch wirklich alle Kabel/Stromstecker korrekt angeschlossen?), oder Netzteil liefert nicht die richtige Spannung, etc... Das beste wäre es eine andere Graka + NT zum testen anzuschliessen.

Und vorher evtl. mal alle Kondensatoren begutachten, ob einer von ihnen aufgeplatzt ist, oder Flüssigkeit oben ausgelaufen ist - was früher bei älteren Mainboards, wie dem über 10 Jahre alten ASUS KFN5D-SLI , öfters vorkam.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast