Phoenix Bios Update

Download und Hilfe zum Erstellen von bootfähigen Medien (z.B. für BIOS-Update)
ratlos
Member
Member
Beiträge: 3
Registriert: Sa, 23.09.17 11:17

Phoenix Bios Update

Beitragvon ratlos » Sa, 23.09.17 16:01

Hallo,
ich möchte ein Bios Update bei meinem Rechner durchführen.
Die Biosdatei für das Mainboard Siemens Fujitsu D1387 habe ich.
Beim Entpacken der Datei erhalte ich eine Anzahl von Dateien die ich nicht verstehe.
Das Update soll mit bootfähiger Diskette erfolgen (die kann ich erstellen). Das Booten mit den Dateien ist erfolgreich.
Aber mit welchem Programm (Bioflash oder Flasmod) und Datei (OMF, OCF) führe ich das Update durch?
Folgende Dateien habe ich:

Phoenix Bios für Board d1387
A1387_00.OMF
C1387_00.OMF
D1387_00.OCF
M1387_00.OMF
P6_intel.P4
P6_intel.txt
Bioflash
Flasmod
Autoexec
Changes.txt
Command
IO.SYS
MSdos.SYS
Für eine ausführliche Antwort bin ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Ratlos



Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2687
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Re: Phoenix Bios Update

Beitragvon biosflash » Sa, 23.09.17 22:43

Alle(!) Dateien müssen auf der Bootdiskette vorhanden sein!
Falls die Packdatei aber eine .EXE ist, muss diese wahrscheinlich nur ausgeführt werden und sie erstellt dann selbsttätig eine Bootdiskette.

Bzw. wenn man die Bootdiskette selbst von Hand erstellen muss (am besten ein MSDOS6.2 nehmen), dann alles draufkopieren, bis auf die letzten 3 Dateien, denn diese 3 sollten bereits vorhanden sein und besitzen evtl.ein "hidden"-Dateiattribut, sind also versteckt und normalerweise nicht sichtbar.

Beim Booten von der Diskette wird automatisch die Batchdatei "Autoexec.bat" ausgeführt und erledigt den Flashvorgang.
Evtl. kommt neben einer Meldung auch eine Abfrage, ob man das Update durchführen will.
Daran denken, falls man mit "Y" (YES) dem Update zustimmen soll, das man beim Booten die englische Tastatur hat, also muss man "Z" drücken, da diese Buchstaben vertauscht sind.

ratlos
Member
Member
Beiträge: 3
Registriert: Sa, 23.09.17 11:17

Re: Phoenix Bios Update

Beitragvon ratlos » Mo, 25.09.17 18:30

Mit der Autoexec.bat wird leider nicht der Flashvorgang ausgelöst. :nono:
Man muß Bioflash starten, dann bekommt man ein weiteres Menü.
Mit Bioflash /auto (Search for a suitable Bios.OMF- File in Current Dir) mit Abfrage y/n wird wohl das Flashen gestartet.
Was wird aber mit Bioflash /cauto (Search for a suitable CMOS.omf File in Current Dir) geflasht?
Ist das Bios einmal in CMOS und einmal im ROM gespeichert?
Muß beides ausgeführt werden?
Fragen über Fragen?
Immer noch Ratlos :smelt:

Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2687
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Re: Phoenix Bios Update

Beitragvon biosflash » Mo, 25.09.17 22:49

Was genau steht denn in der Autoexec.bat?
(kann man mit einem Texteditor öffnen!)

Ich vermute mit "AUTO" wird nur das eigentliche Bios geflasht, und mit "CAUTO" das Bios ebenfalls geflasht und zusätzlich die CMOS-Settings (also die neuen Bios-Setupeinstellungen, die in einem CMOS-IC gespeichert sind) aus der CMOS-omf geladen und in den CMOS-IC gespeichert.

D..h. "biosflash.exe /AUTO" sollte reichen, wenn man nach dem Flashen und einem Reboot gleich im BIOS-Setup die "Default Settings" lädt und speichert (im CMOS-IC).

ratlos
Member
Member
Beiträge: 3
Registriert: Sa, 23.09.17 11:17

Re: Phoenix Bios Update

Beitragvon ratlos » Di, 26.09.17 16:54

Mit biosflash.exe. /auto hat das Update geklappt.
Funktioniert alles, keine weitere Versuche,
Danke für hilfreiche Tipps.

Zufriedener Ratlos :mrgreen:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste