Setup Passwort MD97900

Hilfe bei Problemen
blaubiene1
Member
Member
Beiträge: 1
Registriert: Do, 30.08.12 13:32

Setup Passwort MD97900

Beitragvon blaubiene1 » Sa, 01.09.12 14:26

Vor einer Woche habe ich das Notebook geschenkt bekommen. Es lief nicht mehr richtig. Ständig kam ein Blue Screen.
Habe dann zu Hause Windows XP runter geschmissen und Windows 7 installiert. Siehe da, es lief Problemlos.
Nur der Akku ließ sich nicht mehr laden. Also habe ich einen neuen Akku gekauft. Dann habe ich gelesen, dass SSD Festplatten wesentlich schneller sind. Habe dann eine Corsair Sata3 12oGB gekauft und eingebaut. Windows 7 wieder installiert. Alles läuft Bestens.
Nur als ich mal im Bios die Einstellungen mir ansehen wollte, habe ich festgestellt, dass dies nur mit Passwort möglich ist. Von dem wo ich das Notebook bekommen habe hat mir gesagt, dass er kein Passwort vergeben hat. Medion sagt, dass die ihre Notebooks ohne Passwort ausliefern.
Also habe ich das Notebook komplett auseinander gebaut und die Bios Batterie für ein paar Minuten raus genommen.
Seit dem startet das Notebook nicht mehr richtig, Imer nach dem einschalten bleibt der Bildschirm schwarz. Erst nach dem 3. oder 4. mal fährt er richtig hoch!
Mit einem Programm aus dem Internet konnte ich die Bilder machen.( Im Anhang)

Ergänzung vom 30.08.2012 19:55 Uhr: Ach so, es handelt sich um ein Medion MD 97900
MSN Nr. 30005626
Bios Typ Phoenix
Motherboard WAM 2020



Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2686
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Re: Setup Passwort MD97900

Beitragvon biosflash » Sa, 01.09.12 15:26

Hallo,

siehe: http://www.biosflash.de/bios-passwoerter.htm

BIOS-Passwörter auf Notebooks löschen

Wenn Sie ein Notebook besitzen, dann hilft es meistens nichts das CMOS zu löschen, denn auf Notebooks ist i.d.R., als Diebstahlschutz, ein zusätzlicher (winziger, versteckter) IC-Baustein integriert, der das Passwort enthält. Einige Hersteller hinterlegen das Passwort zusätzlich noch auf einem versteckten Festplattensektor. Abhilfe schafft hier meistens nur ein direkter Kontakt des Herstellersupports, und dem Nachweis eines Kaufbelegs, dass das Notebook von Ihnen rechtmässig erworben wurde. Je nach Hersteller muss man dann nur die Seriennummer des Notebooks durchgeben und man erhält (in vielen Fällen sogar kostenlos) ein individuelles Masterpasswort zum Entsperren des Notebooks. Bei einigen Herstellern ist es leider nicht kostenlos, und andere Hersteller bieten sogar nur den Austausch des Notebook-Mainboards an - was dann richtig teuer wird!

Probier mal folgendes aus:
http://www.biosflash.de/bios-cmos-reset.htm#Nojumper


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast