BIOS update mit internem Tool EZ-Flash 2 (Asus)

Probleme und Lösungen rund ums BIOS
Antworten
Patafke
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: So, 03.08.14 0:18

BIOS update mit internem Tool EZ-Flash 2 (Asus)

Beitrag von Patafke » So, 03.08.14 0:29

Hi,

ich versuche schon seit Ewigkeiten das BIOS zu updaten. Ein win-Tool komm kann leider nicht benutzt werden. Darum möchte ich das interne Tool names EZ Flash 2 verwenden. Dieses wird entweder direkt aus dem BIOS aufgerufen, oder man drückt beim Start F10. Hier sollte normalerweise der USB-Stick mit dem neuen BIOS erkannt und benutzt werden. Datei auswählen, sie wird validiert und dann geflasht. Fertig. So weit die Therorie :huh:
Weil die Frage bestimmt kommt: Folgendes verspreche ich mir von dem Update:

Bessere Lüftersteuerung (temp. nicht selten über 84 °C!!)
Einige Fixes in ACPI ( nach Standby friert er ein usw...)

Es ist ein ASUS PRO60 (A6Va). Zz. ist die BIOS Version x.208 drauf. Die "neuste" auf der Website ist die x.212, welche ich mir auch herunter geladen und auf ein, mit einer eizigen FAT32 formatierten Partition bestückten, USB-Stick kopiert habe. Hier ist mir bereits aufgefallen, dass es sich nicht um eine .ROM Datei handelt, sondern, dass sich in dem .zip Archiv ein File mit der Endung .212 befindet. Das EZ-Flash 2 Tool hat diese Datei und den USB-Stick gar nicht erkannt. Zur Auswahl stand nur A:/ und darin befand sich keine Datei.

Bitte helft mir, mein Notebook wieder benutzbar zu machen, dafür bedanke ich mich schon mal.
Patafke



Online
Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2690
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Re: BIOS update mit internem Tool EZ-Flash 2 (Asus)

Beitrag von biosflash » So, 03.08.14 10:54

Da gibts nicht viel zu helfen:
entweder einen anderen USB-Stick versuchen,
oder eine mit FAT-32 formatierte Festplatte,
oder eine USB-Floppy oder CD-ROM.

Die Dateiendung ist unwichtig, du kannst sie ja mal probeweise in ROM umbenennen.

Patafke
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: So, 03.08.14 0:18

Re: BIOS update mit internem Tool EZ-Flash 2 (Asus)

Beitrag von Patafke » So, 03.08.14 13:22

Ich habe schon so ziemlich alle USB-Sticks probiert. Hier liegen auch zwei CD's, die mit der Datei »A6VAAS.212« "verbrannt" wurden. Umbenannt habe ich die Datei auch schon, auch da wurde es nicht vom BIOS erkannt. Meine USB-Floppy zu formatieren wollte ich jetzt eigentlich nicht. Gibt es noch andere Wege?

Online
Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2690
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Re: BIOS update mit internem Tool EZ-Flash 2 (Asus)

Beitrag von biosflash » Do, 07.08.14 9:35

Ist evtl. ein Schreibschutz im BIOS-Setup gesetzt? (Bios protection, o.ä.)
Sonst wüsste ich auch nicht weiter, es könnte höchstens der Bios-Chip irgendeine Macke haben.

Memristor
Member
Member
Beiträge: 3
Registriert: Di, 11.11.14 21:03

Re: BIOS update mit internem Tool EZ-Flash 2 (Asus)

Beitrag von Memristor » Di, 11.11.14 21:13

Hiho Patafke,

in der Regel tut das ASUS-Tool EZflash was es soll, hast Du die heruntergeladene Datei entpackt?
Es sollte eigentlich ein "xyz.bin" file sein und nicht zip oder iso...
Und wenn du hast, einen USB Stick nicht größer als 4GB mit Fat12 Formatiert verwenden, das sollte dein Rechner eigentlich auf jeden Fall erkennen können.


Viel glück...

Gruß Memristor

Antworten