Schwarzer Bildschirm nach BIOS-Update / CMOS checksum error

allgemeine BIOS-Fragen & Antworten, Beepcodes, Fehlermeldungen, Updateanleitungen, etc.
Antworten
Online
Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2703
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Schwarzer Bildschirm nach BIOS-Update / CMOS checksum error

Beitrag von biosflash » Fr, 19.09.03 11:20

Bleibt der Bildschirm nach einem Update und dem darauffolgenden Neustart schwarz, oder es wird die
Meldung "CMOS Checksum Error" angezeigt, so muss höchstwahrscheinlich das CMOS gelöscht werden.
  • Das CMOS ist ein batteriegepufferter Speicherbaustein (nicht zu verwechseln mit dem Flash-BIOS-Baustein!),
    der die BIOS-Einstellungen (Festplattenparameter, Bootreihenfolge, etc.) enthält. Bei einem BIOS-Update kann
    es daher vorkommen, dass sich alte CMOS-Registerwerte mit neuen Einstellungen nicht vertragen, bzw. sogar
    in anderen Registern abgelegt werden.
Wie Sie das CMOS löschen, erfahren Sie aus dem Mainboardhandbuch. Meistens müssen Sie dafür einen
Jumper (Steckbrücke) bei einem stromlosen(!) PC für kurze Zeit (5-30 Minuten) umsetzen bzw. entfernen.

Oft findet man den Jumper in der Nähe der Batterie (meist eine Knopfzelle) mit der Beschriftung "RTCLR" ,
"CLRCMOS" , "CLRCMS" , "CMOS_CLEAR" , "Clear RTC" , oder ähnlich.

Bei anderen PCs muss man z.B. die Knopfzelle herausnehmen und verkehrt herum wieder für einige Zeit einsetzen.
Damit werden einfach die Kontakte überbrückt/kurzgeschlossen, wie bei einem Jumper. Eventuell muss der PC dafür
sogar eingeschaltet werden. (näheres dazu im jeweiligen Mainboardhandbuch)

Antworten