P4VTC 1.1 Bios

Hilfe bei Problemen
Antworten
roy
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: Di, 27.07.04 18:23

P4VTC 1.1 Bios

Beitrag von roy » Di, 27.07.04 18:29

Hallo! Ich habe einen Komplettrechner erworben worin das Board Biostar P4VTC 1.1 verbaut ist. Nun bin ich auf der Suche nach einer deutschen Beschreibung des Boardes und ich brauche auf jeden Fall ein neues Bios! Meins ist von Dezember 2004.

Nun noch eine Frage: Kann man auch die Biosupdates der Seite http://www.driversearch.com/cgi/search. ... +1.1&m=any benutzen, welche eigentlich für die Revision 3.1 vorgesehen sind? für diese Versionen erscheinen nämlich öfter Updates.

Bitte helft mir!!!!



Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2695
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Beitrag von biosflash » Di, 27.07.04 18:48

Hi,

1. du musst das BIOS-Update unbedingt vom Komplett-PC-Hersteller beziehen, falls es sich um ein OEM-Mainboard handelt (z.B. Fujitsu-Siemens, Aldi, Lidl,...) !

2. Revision 3.1 ist nicht 1.1. Wozu sollte es sonst verschiedene Revisionen geben, wenn alle gleich sind? ;)

Ansonsten dürftes du hier: http://www.biostar.com.tw/products/main ... .0/1.1/1.2 ein BIOS-Update finden.

roy
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: Di, 27.07.04 18:23

Beitrag von roy » Di, 27.07.04 18:59

Hi! Nein, es ist kein OEM Board! Es wird ja von Biostar angeboten. Es ist von hyrican, aber über Neckerman gekauft. Das Bios ist aber leider zu alt. Ich hatte ständig Abstürze, wenn ich zum Beispiel meinen Drucker über USB installiert habe! Manchmal auch nur, wenn ich surfe! Gibt es keine anderen Seiten, wo man sich das Bios eventuell gemodded laden kann? Auf der Seite http://www.driversearch.com steht ja, daß das Bios Modell eventuel auf anderen Versionen läuft: Kommentar: (Note: might work with other versions of this os.) auf dieser Seite

Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2695
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Beitrag von biosflash » Di, 27.07.04 20:03

Wie alt? Das BIOSTAR-BIOS (vtc1119bf) ist von Dezember 2003.

Und wenn der PC bei der USB-Druckerinstallation abstürzt, dann könnte es doch z.b. auch der Druckertreiber des OS sein? Oder vllt. falsche Einstellungen im BIOS-Setup? Overclocking? Kriegst du denn einen Bluescreen mit irgendeiner Fehlermeldung?

Wenn du risikofreudig bist ("might work") dann versuch doch das BIOS von driversearch. Aber das alte BIOS vorher backupen, damit wir es dir dann neu programmieren können ;)

Antworten