Warum muß nach dem BIOS-Update das CMOS gelöscht werden?

allgemeine BIOS-Fragen & Antworten, Beepcodes, Fehlermeldungen, Updateanleitungen, etc.
Antworten
Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2703
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Warum muß nach dem BIOS-Update das CMOS gelöscht werden?

Beitrag von biosflash » So, 05.10.03 12:29

Frage:
Warum soll ich nach dem BIOS-Update eigentlich das CMOS löschen?

Lösung:
Bei einem BIOS Update ändern sich oftmals auch Datenstrukturen im CMOS-RAM, besonders häufig
passiert dieses bei großen Versionssprüngen (z.B. 1.x -> 2.x).

Mal angenommen das alte BIOS legt an Adresse x des CMOS den Einstellwert y ab, der eine Einstellung
für das IDE-Timing darstellt. Nun flashen Sie ein neues BIOS drüber, und dieses neue BIOS liest nun
diesen Wert y aus Speicherzelle x aus und programmiert damit das Speichertiming. Der PC wird nun
aller Voraussicht nach nicht mehr richtig funktionieren, abstürzen, Speicherfehler melden usw.

Daher einfach das CMOS löschen, also Nullen hineinschreiben, und schon weiss das BIOS, daß die Werte
darin nicht gültig sind, nimmt diese nicht und verlangt vom Benutzer erst einmal nach dem CMOS-Setup.

Antworten