MB FujitsuSiemens CPU am Kühler integriert?!

Hilfe bei Problemen
Antworten
goxel
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 07.05.05 11:30

MB FujitsuSiemens CPU am Kühler integriert?!

Beitrag von goxel » Sa, 07.05.05 11:43

Hallo,

Habe folgendes Problem:
Hab mir einen gebrauchten PC mit dem MB FujitsuSiemens W26361-W10-Z2-02-36 gekauft. Der Vorbesitzer hat ihn mir als Defekt verkauft, weil er nicht weiß, was damit ist!
PC bootet nicht, Stromversorgung ist da, Lüfter, HDD etc. springen auch an. Habe alle Komponenten abgestepselt um sicher zu stellen, dass es nicht an irgendeiner Karte usw. liegt. Netzteil hab ich auch ein anderes probiert.
Bildschirm bleibt schwarz....

Nun wollt ich mir mal die CPU anschauen und habe festgestellt, dass die CPU ganz fest am Kühler sitzt und nicht abzubekommen ist. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich sowas vor ewigen Jahren das letzte mal gesehen habe...

Nun bekomm ich die CPU nicht mehr drauf, da ich den Hebel nicht mehr hoch stellen kann, da der Kühler ja dabei stört...

Hat jemand mal einen Tip für mich?????

Denke der Fehler liegt auch nicht an der CPU, zumindest sehen die PINs wie neu aus....

Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2703
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Beitrag von biosflash » Sa, 07.05.05 13:54

Wie genau ist denn der Kühler auf der CPU befestigt? Mit Klammern, oder geklebt?

goxel
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 07.05.05 11:30

Beitrag von goxel » Sa, 07.05.05 14:41

Der ist geklebt....

Benutzeravatar
bizepsandi
Star-Poster
Star-Poster
Beiträge: 640
Registriert: So, 07.09.03 12:18
Wohnort: Haselund, Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von bizepsandi » Sa, 07.05.05 15:52

das gibt solche Pc´s...leider...

oder der ist von der wärme wie angeklebt? könnte auch sein..

noch ne frage...wie hast die cpu denn abbekommen?
SMD Technik

goxel
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 07.05.05 11:30

Beitrag von goxel » Sa, 07.05.05 21:44

ich denke mal, der ist vom hause aus festgeklebt... grrrrrrr... tja, ab ging er komischer weise relativ leicht... keine ahnung wie, aber er ging ab... ist auch unbeschädigt... aber wie soll ich das ding nun wieder rauf bekommen???

Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2703
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Beitrag von biosflash » Sa, 07.05.05 21:53

Die sicherste Variante wäre wahrscheinlich, sich einen "richtigen" Kühler mit Sockelklammern anzuschaffen. Bei deinem geklebten hätte ich ständig Angst, dass er sich wieder ablöst.

goxel
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 07.05.05 11:30

Beitrag von goxel » Sa, 07.05.05 22:12

naja, sone ***** hätt ich mir bestimmt auch nicht so als neu gekauft.... :-)
allerdings ist eine zusätzliche halterung ja vorhanden...
aber wie soll ich das ding da nun ab bekommen? bzw. wieder auf den sockel bekommen????

Benutzeravatar
bizepsandi
Star-Poster
Star-Poster
Beiträge: 640
Registriert: So, 07.09.03 12:18
Wohnort: Haselund, Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von bizepsandi » Sa, 07.05.05 22:14

wie kriegt man sowas ab...wenn der bügel nicht offen ist..versteh ich nicht.... glaube das gibt ne kleberlösliche flüssigkeit....
SMD Technik

Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2703
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Beitrag von biosflash » So, 08.05.05 7:19

bizepsandi hat geschrieben:wie kriegt man sowas ab...wenn der bügel nicht offen ist..versteh ich nicht....
dito. Überlege auch schon die ganze Zeit...

goxel
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 07.05.05 11:30

Beitrag von goxel » So, 08.05.05 10:31

naja, da die kiste vorher nicht lief, nehme ich mal an, dass die cpu von vornherein nicht richtig im sockel saß... wie gesagt, hab ich die kiste gebraucht und als defekt gekauft...
wie auch immer, ich bin nun immer noch nicht weiter gekommen... Wie bekomm ich das Teil nun wieder rauf....!?

Benutzeravatar
biosflash
Administrator
Beiträge: 2703
Registriert: Mo, 17.03.03 15:44
Wohnort: Ratzeburg, S-H
Kontaktdaten:

Beitrag von biosflash » So, 08.05.05 11:04

Da ich heute meine zerstörerische Phase habe: eine üble (nicht zu empfehlende) Möglichkeit wäre es, den Hebel so weit zu kürzen, dass nur noch ein Stummel übrig bleibt, den man dann mit einer Spitzzange drehen könnte :sur: :twisted: :giggle:
(nur fehlt einem dann die Möglichkeit, wie beim Originalhebel, diesen Stummel am Sockel zu arretieren)

Benutzeravatar
bizepsandi
Star-Poster
Star-Poster
Beiträge: 640
Registriert: So, 07.09.03 12:18
Wohnort: Haselund, Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von bizepsandi » So, 08.05.05 11:23

ich würde probieren den kleber zu lösen....


was aber schwer ist... denn die DIE bricht leicht kaputt
SMD Technik

goxel
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 07.05.05 11:30

Beitrag von goxel » So, 08.05.05 12:03

bizepsandi hat geschrieben:ich würde probieren den kleber zu lösen....
t
klasse idee... darauf bin ich auch schon gekommen... :bg: Und wie?????

Benutzeravatar
bizepsandi
Star-Poster
Star-Poster
Beiträge: 640
Registriert: So, 07.09.03 12:18
Wohnort: Haselund, Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von bizepsandi » So, 08.05.05 12:08

mit aceton vielleicht :hmm:
SMD Technik

goxel
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 07.05.05 11:30

Beitrag von goxel » So, 08.05.05 12:49

was denn das????

Antworten